Projekte | 26.10.2018

karriere.sachsen.de Portal Relaunch

Autor: Sandy Csisko

Angebot und Nachfrage besser, einfacher und öffentlicher zusammenzuführen. Das waren für die Sächsische Staatskanzlei große Ziele, bei deren Umsetzung sie von uns betreut werden. Das Resultat ist das neue Karriereportal www.karriere.sachsen.de

Mit wenigen Klicks gelangt man nun zum Ziel seiner Berufswünsche. Zumindest bis zu dem Punkt, an dem man genau weiß wo, wie lang und wofür man sich bewerben kann und welche Anforderungskriterien entscheidend sind. Grundlage dabei ist das neue Jobsuche-Portal www.karriere.sachsen.de, welches von uns im Auftrag der Sächsischen Staatsseit Herbst 2017 entwickelt und nun fertiggestellt werden konnte.

Die Basis bei der Umsetzung war der ebenfalls von XIMA entwickelte sachsen.de-Styleguide. Künftige Bewerber erhalten nun die Möglichkeit, eine Stellenanzeige nach verschiedenen Kriterien wie Fachbereich, Qualifikationsebene, Behörde oder im Umkreis eines Ortes zu filtern, um so das passende Angebot zu finden. Integriert wurde das neue Portal in das Sachsen.de-OpenText CMS, welches ebenfalls von XIMA in diesem Jahr auf das neue OpenText Release 16 aktualisiert wurde.

Ilka Burkhardt, Referentin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in der Sächsischen Staatskanzlei über das Ergebnis:

„Mit unserem neuen Portal karriere.sachsen.de sind alle offenen Stellenangebote des Freistaates transparent über eine einheitliche Weboberfläche zentralisiert. Intuitiv und einfach können die Mitarbeiter aller sächsischen Ministerien und daran angeschlossene Institutionen, Stellenangebote über die neue Benutzeroberfläche erfassen. Potenzielle Bewerber können auf dieser zentralen Seite ebenso intuitiv und einfach nach geeigneten Stellen filtern und erhalten einen Gesamtüberblick über die aktuellen Bedarfe. Vielen Dank an XIMA für die zügige, professionelle, konzeptionelle und technische Umsetzung, sowie die kontinuierliche Erweiterung der Funktionalitäten."

Maßgeblich setzt sich die Arbeit von XIMA bei diesem Projekt aus zwei Säulen zusammen. Einerseits aus einer Webservice-Schnittstelle, die alle Stellenangebote bündelt und gezielt auf sämtlichen Unterseiten der einzelnen Ämter und Ministerien, sowie auf dem neuen Karriereportal selbst, ausspielt. Andererseits aus der Webanwendung, die eine Benutzeroberfläche bereitstellt, mit welcher die jeweiligen Redakteure ihre Stellenangebote einpflegen können.

Gegenwärtig wurden bereits mehr als 200 Stellenangebote von Redakteuren des Freistaates Sachsen eingepflegt. Der Bedarf ist also groß und wird in den kommenden Jahren wohl auch stetig steigen.

 

 

Keine Kommentare