FORMCYCLE | 10.11.2016

XIMA und init präsentieren eIDAS auf der Internetwoche Köln

Autor:

Die beiden Partner XIMA und init veranstalten am 25.10.2016 für interessierte und Kunden einen Workshop über die Neuerungen und Veränderungen durch die EU-Verordnung für elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste.

Im Mittelpunkt standen für die über 30 Teilnehmer interessante Erfahrungsberichte und Lösungen aus Österreich. Die Alpenrepublik ist aus der Sicht von digitalen Antragsprozessen und E-Government der innovative Vorreiter in der Europäischen Union.

Nach der Begrüßung stellte Herr Christian Rupp, Sprecher der Plattform Digitales Österreich der Bundesregierung, 15 Jahre E-Government-Erfahrung aus Österreich vor. Dabei legte Er seinen Fokus auf die Schritte welche in Deutschland noch gegangen werden müssen: Handy-Signatur und E-Zustellung als Hersteller-unabhängige Alternative zu nPA und DE-Mail. Dank der Einführung dieser Technologien im Jahre 2009 wurden viele Hemmnisse zur Digitalisierung von Antragsprozessen abgebaut und auf für den Bürger nutzbare Verfahrensweisen gesetzt. Mittlerweile nutzen über 1 Million Österreicher*innen die Handysignatur und über 70% aller Kommunen die Zustellung von Bescheiden und Post auf digitalen, rechtssicheren Wegen.

Danach stellten zwei österreichische Unternehmen ihre Softwareprodukte vor. Die XiTrust präsentierte mit MOXIS die moderne Version der Unterschriftenmappe sowie die HPC Dual GmbH sein Produkt zur E-Zustellung BriefButler

100% Digital und eIDAS-Konform  - Formularmanagement mit FORMCYCLE, XiTrust und BriefButler 

Im Zweiten Teil wurden die Erfolgsgeschichten aus Österreich mit konkreten Werkzeugen und Lösungsansätzen untermauert. Als Beispiel wurde der Anwendungsfall für die Eröffnung eines Bankkontos gewählt und live präsentiert. Video Ansehen

Mit XIMA FORMCYCLE – dem führenden Formular- und Workflow-Management-System – wurde im ersten Schritt ein Antragsformular im Formular-Designer umgesetzt, welches im Zweiten Schritt mit verschieden Workflow-Aktionen und Status erweitert wurde.

Es wurde anschaulich gezeigt wie ein gesamter Prozess in XIMA FORMCYCLE umgesetzt werden kann und für den Bürger eine intuitiv Nutzbares Ergebnis entsteht mit dem er, Ähnlich wie bei einer Bezahlung mit PayPal, einfach Anträge ausschließlich elektronisch und rechtssicher stellen kann und beschieden bekommt.

AntOn - Der Online-Antragsmanager

Krönender Abschluss einer erfolgreichen Veranstaltung war die Vorstellung des Online-Antragsmanager AntOn durch Frau Anne Rudolph. Basierend auf XIMA FORMCYCLE bietet das Produkt die Möglichkeit, Service-Portale in der Verwaltung einfach umzusetzen. Damit ist es möglich, Online-Anträge medienbruchfrei zu realisieren: vom Antrag bis zum Bescheid. Antragsdaten werden direkt aus dem Online-Formular an bestehende Fachverfahren übergeben und können wie gewohnt bearbeitet werden. 

Abschließend wurde noch bis in die Abendstunden, aktiv über Anwendungsfelder, Herausforderungen und spannende Ausblicke diskutiert und Lösungsansätze zum Thema eIDAS ausgetauscht.

Keine Kommentare